Banner Editionen

 

Eigene Texte

Bücher

1969 abseits drin. poëtry & love, Gedichtbändchen (Umdruck), suneblueme verlag nr. 1 (Eigenverlag), Uitikon-Waldegg, Winter 1969, 50 S.
1981 Eisknospengestirn, Gedichtband. – Reihe Manuskripte, Gauke Verlag, Hann. Münden, Mai 1981 (ISBN 3-87998-850-1); 62 S.
1997 Andrej Belyj: Symbolismus – Anthroposophie. Ein Weg. Texte – Bilder – Daten. Herausgegeben, eingeleitet, mit Anmerkungen und einer Bibliografie versehen. – Rudolf Steiner Verlag (Rudolf Steiner Studien, Veröffentlichungen des Archivs der Rudolf Steiner-Nachlassverwaltung, Band IV), Dornach (Oktober) 1997; (ISBN 3-7274-5324-9), 363 S.
2000 «Aller Geistesprozess ist ein Befreiungsprozess». Der Mensch Rudolf Steiner. – Verlag Die Pforte, Dornach (8. August) 2000 (ISBN 3-85636-133-2), 88 S.
2008 Swetlana Geier: Ein Leben zwischen den Sprachen. Russisch-deutsche Erinnerungsbilder. Aufgezeichnet von Taja Gut. – Pforte Verlag, Dornach, März 2008. ISBN 978-3-85636-212-6. 198 S. Weitere Auflagen: 2009, 2010 (2x), 2011.
2010 Wie hast du’s mit der Anthroposophie? Eine Selbstbefragung. – Pforte Verlag, Dornach, März 2010. ISBN 978-3-85636-218-8. 160 S. – Leicht gekürzter Abdruck des ersten Kapitels. – Info3, Nr. 5, Frankfurt am Main, 2010.
2011 Swetlana Geier: Ein Leben zwischen den Sprachen. Russisch-deutsche Erinnerungsbilder. Aufgezeichnet von Taja Gut. – S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, Dezember 2011. ISBN 978-3-596-19221-2. 198 S. Weitere Auflagen: 2012, 2013.
2015 Bleibe im Vorübergehen. Reisejournale. Im Selbstverlag, Zürich, Dezember 2015.
2016 Versuche zur Unzeit. Essays über Macht, Machtlosigkeit und Selbstbestimmung. Im Selbstverlag, Zürich, Oktober 2016. – Leseprobe – Bestellung (CHF/EUR 20.--/18,--) plus Porto (CHF 2.--/EUR 7,-- für 1 Ex.): mail@taja-gut.ch
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Aufsätze und Essays

1970 beginn einer rückkehr, Essay. – Ohne Titel (DOCH Nr. 1), suneblueme verlag (Eigenverlag), herausgegeben von taja narwada, Ernst Jetzer und Daniel Jablonsky, Zürich Sommer 1970.
präludium, Prosa; DOCH Nr. 2, suneblueme verlag, Uitikon-Waldegg, November 1970.
1971 erläuterungen, Editorial; jahr um jahr, Essay. – DOCH Nr. 3, suneblueme verlag, Uitikon-Waldegg, März 1971.
einleitendes, Editorial (gemeinsam mit Ernst Jetzer); an die lehrer, Pamphlet. – DOCH Nr. 4, Uitikon-Waldegg und Schlieren, o. J. (1971).
1972 von den bildern und der freiheit des künstlers, Essay; «Ich bin der Mensch, ich litt, ich war dabei.» Essay über Jack Kerouac; frühling, Prosa; mein leben als künstler …, Prosa. – DOCH Nr. 5, suneblume verlag, Schlieren, Juli 1972.
1975 zu dieser ausgabe, Editorial; liebe als unterwegssein, Essay. – DOCH Nr. 6, SUNEBLUEME VERLAG, Küsnacht, Juli 1975.
1977 Vertrauen ist wesentlicher als Treue, Aphorismus; Café Central, Ile-Rousse, 30. Juli 1976, Tagebuch. – DOCH Nr. 7, SUNEBLUEME-VERLAG, Küsnacht, Februar 1977.
1980 Reflexion, Prosa. – Gauke’s Jahrbuch ’81, Gauke Verlag, Hann. Münden, Dezember 1980.
1981 Lesen, Prosa. – Kennwort Schwalbe, Anthologie, hg. v. Annemarie Buntrock und Franjo Terhart, R. G. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, Dezember 1981.
«Vi trenger ikke deres tåregass for å gråte», Essay, med «En tekstcollage fra Zürich, 1980», oversatt av Peter Normann Waage. – Arken Nr. 3/81, Oslo, høsten 1981.
1982 Versuch eines (vielleicht unnötigen) Geleitwortes in dialogischer Form, Editorial; Bekenntnis zur Machtlosigkeit, Essay; Das Europa von Reagan & Co., Artikel; Auswandern in die Eidgenossenschaft, Essay (Nachdruck in: die Jahreszeiten, Beiträge zu einer Kultur der Verwandlung, Heft 13, Wien, Herbst 1983). – Kaspar Hauser. – Das Kind Europas, Halbjahresschrift für menschengemäße Kultur, Heft Nr. 1 «Individuum und Staat», Zürich, 11. Januar 1982.
Terrorismus – Terror im Strafvollzug, Artikel; Religion oder Delirium?, Artikel; Mitte ohne Mittler. Das deutsche Schicksal Europas, Essay. – Kaspar Hauser, Heft Nr. 2 («Der europäische Weg»), Zürich, September 1982.
1983 «Zwischen Verzweiflung und Utopie», Editorial; Unterwegs nach Damaskus oder Germanien. Ansätze zur Überwindung des Sektierertums, Essay. – Kaspar Hauser, Heft 3 («Zwischen Verzweiflung und Utopie»), Zürich, 19. März 1983.
«Der Kampf mit dieser Welt ist einmal mein Amt und mein Beruf». Versuch über Georg Friedrich Daumer und seine Begegnung mit Kaspar Hauser, Essay. – Kaspar Hauser, Heft 4 («Wider die Trägheit des Herzens»), Zürich, 16. September 1983.
1984 «es hat etwas mit Gewissen zu tun». Andrej Tarkowskij und «die erlösende Bitternis der Nostalgie», Essay; Auf der Tenne, Essay. – Kaspar Hauser, Band 5 («SCHWEIZ?»), Zürich, März 1984.
«det har noe med samvittighet å gjøre» – Andrej Tarkovskij og «nostalgiens forløsende bitterhet» (oversatt av Kaj Skagen?). – Arken, Nr. 2, Oslo, sommeren 1984.
1985 Andrej Sinjawskij – der stilistische Dissident Abram Terz, Essay; Im Morgengrauen. Das Konzentrationslager als Signatur unseres Jahrhunderts, Essay. – Kaspar Hauser, Band 7, Zürich, März 1985.
Erinnern gegen die Zeit. Anmerkungen zu Hemingway und Bjørneboe, Essay; Gewalt, essayistische Erzählung. – Kaspar Hauser, Band 8 («Gegendarstellung»), Zürich, 25. Oktober 1985.
1986 Die Anthroposophie Rudolf Steiners. Ein Fragment. Ein erster Teil, Essay. – Individualität. Europäische Vierteljahresschrift, Heft 9, Zürich/Stuttgart, Frühjahr 1986.
Notizbuch. – Individualität, Nr. 10, Juni 1986.
Abweichungen, Editorial. – Individualität, Nr. 11, September 1986
UdSSR – vom Fix- zum Wandelstern?, Editorial; Notizbuch einer Reise nach Sowjetrussland. – Individualität, Nr. 12, Dezember 1986.
1987 Die Anthroposophie Rudolf Steiners. Ein Fragment. Zweiter Anlauf, Essay. – Individualität, Nr. 13, März 1987.
Rudolf Steiners Antroposofi. Et fragment. Første forsøk (oversatt av Kaj Skagen og Petter Holm); Andrej Tarkovskij 1932–1986, Essay (oversatt av Helge Salemonsen). – Arken, Nr. 1, våren 1987.
Notizbuch. – Individualität, Nr. 14, Juni 1987.
Rudolf Steiners Antroposofi. Et fragment. Annet forsøk, Essay (oversatt av Kaj Skagen), Arken, Nr. 2, sommeren 1987.
Notizbuch. – Individualität, Nr. 15, September 1987.
1988 Notizbuch. – Individualität, Nr. 17, März 1988.
I grålysningen, essay (oversatt av Peter Normann Waage); Arken, Nr 1, våren 1988.
Dogmendämmerung, Editorial. – Individualität, Nr. 18, Juni 1988.
Unterwegs. Zur Filmkunst von Wim Wenders. – Individualität, Nr. 19, September 1988.
Tödliche Unsterblichkeit, Artikel. – Individualität, Nr. 20, Dezember 1988.
1989 Bedenkzeit, Editorial; Notizbuch. – Individualität, Nr. 21, März 1989.
Körper und Geister, Editorial. – Individualität, Nr. 22, Juni 1989.
«Denn ein fremdes Leben – gibt es nicht.» Editorial. – Individualität, Nr. 24, Dezember 1989.
Underveis. Om Wim Wenders’ filmkunst (oversatt av Erik Fosnes Hansen). – Arken, Nr. 1–4, 1989.
1990 Transparenz, Editorial; Die Transparenz des Asphalts. Realität, Wort und Wirklichkeit, Essay; Notizbuch. – Individualität, Nr. 25, März 1990.
Freiheit aufzubrechen wohin, Editorial; PS, Notizen. – Individualität, Nr. 26, Juni 1990.
Europa oder Wie der Tänzer, so der Tanz, Editorial. – Individualität, Nr. 27, September 1990.
Diminuendo, Editorial. – Individualität, Nr. 28, Dezember 1990.
1991 Solschenizyns Skizze zur demokratischen Neugestaltung Russlands. Vorschläge eines Moralisten. – die Drei, 7/8, Stuttgart Juli/August 1991.
1992 Eine verglühende Seele. Zum 100. Geburtsjahr des Dichters Marina Zwetajewa, Essay. – die Drei, 1, Januar 1992.
Wendungen. Lesart von Peter Handkes «Versuch über den geglückten Tag», Essay. – die Drei, 9, September 1992.
Zwischen Himmel und Erde. Notizen zu einem russischen Leitmotiv. – die Drei, 12, Dezember 1992.
Die Verheißung der Freiheit. Moskauer Notizen. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 285, 7. Dezember 1992.
1993 Der unfertige Entscheid. Notizen zur EWR-Abstimmung in der Schweiz. – die Drei, 4, April 1993, und orte, Nr. 85, August, September 1993.
Das alltägliche Paradox. Moskauer Impressionen. – Neue Zürcher Zeitung, Nr.242, 18. Oktober 1993.
Begegnungen in Moskau (I). Das Friedrich-Benesch-Zentrum für soziale Dienste – ein ungewöhnliches Wohltätigkeitsgeschäft. – die Drei 11, November 1993.
1994 Dom tschuda. Das «Haus des Dichters Marina Zwetajewa». Begegnungen in Moskau (II). – die Drei, 2, Februar 1994.
Die Gedenkwohnung Andrej Belyjs. Begegnungen in Moskau (III). – die Drei, 5, Mai 1994.
Iwan der Dumme? Ein russisches Leitmotiv und seine Folgen für die Gegenwart. – Neue Rundschau, Heft 3/1994.
Einführung in Dogmendämmerung. Zwischen Glauben und Denken. edition tertium. Ostfildern, Ende September 1994.
Einführung in Das Sichtbar Unsichtbare. Kunst zwischen Tradition und Freiheit. edition tertium. Ostfildern, Ende September 1994.
Schauplatz Russland. Tarussa – Magie eines Namens. Wo Marina Zwetajewa hätte begraben sein wollen. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 243, 18. Oktober 1994.
1995 Schauplatz Russland. Die Lücke im Zaun. Besuch auf Lev Tolstois Landgut in Jasnaja Poljana. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 2, 4. Januar 1995.
Gegen die Herrschaft der Einseitigkeit. Einige grundsätzliche Anmerkungen zur erneuten Rechtfertigung des Rechten bei Botho Strauß. – die Drei, Nr. 1, Januar 1995.
Tarussa. I. Auf dem Weg zu Lew Tolstojs Landgut Jasnaja Poljana. – die Drei, Nr. 2, Februar 1995.
Jasnaja Poljana. II. Ein Besuch nicht ganz nach Vorschrift auf Lew Tolstojs Landgut. – die Drei, Nr. 3, März 1995.
1996 Passe-Muraille. In: Die mir nicht verliehenen Preise häufen sich beträchtlich. Festschrift zum 70. Geburtstag von Henryk Bereska. Corvinus Presse. Berlin 17. Mai 1996.
Pawel Florenskij und Rudolf Steiner. Das Auffinden des Noumen in den Phänomenen oder Das Gewahrwerden der Idee in der Wirklichkeit. – Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe, Nr. 117. Dornach, Dezember 1996, und [Appendix 1] Materialien zu Pavel Florenskij. edition KONTEXT, Berlin und Zepernick 1999.
1999 Dichtung als Wesens-Wahrnehmung. Begegnung mit Gennadij Ajgi. – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 13, 28. März 1999
Schnittpunkt im Endlichen. Bemerkungen zu Rudolf Steiner. – In: Rudolf Steiner. Wandtafelzeichnungen 1919–1924. Katalog zur Ausstellung im Kunsthaus Zürich, 21. Mai – 1. August 1999. Herausgegeben von Walter Kugler. DuMont Buchverlag, Köln 1999.
Der zerbrochene Ring. Zur Wirklichkeit des Symbols. – In: «Symbol – die Suche nach dem Spirituellen in der sinnlichen Erscheinung. Zur russischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Symbolik in der Musik Sofia Gubaidulinas», Dokumentation der Referate, die im Symposion am 12./13. Juni 1998 im Rahmen der Musik- und Kulturfesttage «Sofia Gubaidulina und die Verwandlung der Zeit» am Goetheanum Dornach gehalten wurden. Sonderbeilage der Wochenschrift Das Goetheanum Nr. 21/22, 23. Mai 1999.
2001 Unterwegs in die Highlands. Hommage an Bob Dylan zum sechzigsten Geburtstag. – Info3, Nr. 5, 2001.
2002 Dienst am Wort. Die Übersetzerin Swetlana Geier. – Programmzeitung, Basel, Juni 2002.
Pavel Florenskij i Rudol’f Štejner (obnaruženie noumena v fenomenax ili idei v dejstvitel´nosti). Antroposofija v sovremennom mire. Perevod: Natalja K. Boneckoj. Moskva, No 4, sentjabr’ 2002, und Voprosy filosofii. Moskva, No. 11, 2002.
2003 Die Gesamtausgabe Rudolf Steiners als Gesamtaufgabe. Rechenschaftsbericht und Aufruf des Rudolf-Steiner-Archivs. – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 18, 2003.
Schnittpunkt im Endlichen. Bemerkungen zu Rudolf Steiner. – In: «Rudolf Steiner. Wie ein Atmen im Lichte. Wandtafelzeichnungen 1919–1924». Herausgegeben von Walter Kugler. Rudolf Steiner Verlag, Dornach 2003.
A Point of Intersection. Notes on Rudolf Steiner. – In: «Rudolf Steiner. Blackboard Drawings 1919–1924». Edited by Walter Kugler. Rudolf Steiner Press, Forest Row 2003. – Translated by Johanna Collis.
2007 Einleitung zu Rudolf Steiner: «Das Wesen des Menschen». – marcstein, Nr. 13/2007.
2008 In der Obhut der Sprache. Zum 85. Geburtstag von Swetlana Geier. – Programmzeitung. Basel, April 2008, und Synapse, Lausen, Juni 2008.
2009 In die Sprache gerettet. Über Christopher Nolan. – Sinn und Form, Nr. 6, 2009, Berlin.
2010 Souveränität und Sorgfalt. Swetlana Geier zum Gedenken. – Das Goetheanum, Nr. 47, 19. 11. 2010.
2011 Philetymologische Skizze des Staunens. – In: Staunen – Fragen – Staunen. Texte, Bilder. Basel, Philosophicum, September 2011.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Gedichte

1966 der schrei. – Schlagschatten, Schülerzeitung des Seminars Küsnacht, Nr. 4, Oktober 1966.
1967 du siehst sie nur laufen. – Kirchenbote 2A, 1.2.1967, Ausgabe Uitikon-Waldegg.
zwischenbahnhof. – Schlagschatten, Schülerzeitung des Seminars Küsnacht, Nr. 5, Februar 1967.
konfiskation des mittags. – Schlagschatten, Schülerzeitung des Seminars Küsnacht, Nr. 6, Juni 1967.
1969 bekenntnis zum anderssein; immerhin i de schwiiz, 2 Gedichte. – aous poems, hektografierte Zeitung, Zürich o. J. (ev. 1968?).
hommage à la petite Antigone créée par Jean Anouilh. – poem aous, Zürich o. J.
laubfeuer; rückkehr, 2 Gedichte. – aous Nr. 4, Zürich o. J.
1970 dunkles grün des abends; wege zum herbst; spur; september der bäume; ewiges mädchen. – ohne Titel (DOCH Nr. 1), suneblueme verlag, herausgegeben von taja narwada, Ernst Jetzer und Daniel Jablonsky, Zürich Sommer 1970.

böen
; stern um stern; nachtglas; ballade vom tod im café; spinnweben im busch; nächtliches brot; steht ein baum; rauschen vorm fenster; kleine archivalien; september; denkbare reise; späte ernte; rückkehr; nur noch dies eine lied; totem. – DOCH Nr. 2, suneblueme verlag, Uitikon-Waldegg, November 1970.
1971 endloses quo vadis; irreversibel; ende november; späte reisende; haiku (die wellen ruhen); sommernacht; die windwege der frühe; past farewell; liquid island; weltrad; bevor sie …; spärlicher himmel; provisorisches schweden; ausblick; regen; sommer; vielleicht auf jener insel wieder (du weißt …). – DOCH Nr. 3, suneblueme verlag, Uitikon-Waldegg, März 1971
kind des spätestens; und wir; ausweichkriege; ausspülung in tananarive; hommage à la petite antigone créée par jean anouilh; haiku (raben überm feld); an die lehrer, Pamphlet; HELVETIA. – DOCH Nr. 4, Uitikon-Waldegg und Schlieren, o. J. (1971).
durchblick; längst schmolz das blatt auf deinen lippen; tag unter bäumen; ausweichkriege. – Sanduhr Nr. 3, Bern 1971.
1972 traumfüßiges mädchen der nacht; delta; wohin die flüsse ziehn. – DOCH Nr. 5, suneblume verlag, Schlieren, Juli 1972.
1975 unaufhörlich fließt der bach zu tal; fata mimose; alles fernsein ist außen; gräser; über dem bergpfad die mücken; nachtgeränderte fragen; kanya. – DOCH Nr. 6, SUNEBLUEME VERLAG, Küsnacht, Juli 1975.
1976 kritzelblatt sommer. – Die Tat, 30.7.1976 (Nr. 178).
1977 du und du; TAU, GEFLAMMT. – DOCH Nr. 7, SUNEBLUEME-VERLAG, Küsnacht, Februar 1977.
1979 FÜG irdisch. – Spektrum Nr. 85, Zürich, Dezember/Januar 1979/80.
1980 MORGEN ist Herbst. – Spektrum Nr. 86, Zürich, März 1980.
Die Sache des Menschen. – Eisbrecher Nr. 4, Zürich 15.11.1980 (verstümmelt gedruckt).
ICH WAR; Tao der Sehnsucht.Gauke’s Jahrbuch ’81, Gauke Verlag, Hann. Münden, Dezember 1980.
1981 SEPTEMBER die Türme. – Kennwort Schwalbe, Anthologie, hg. v. Annemarie Buntrock und Franjo Terhart, R. G. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, Dezember 1981.
DONA NOBIS PACEM. – Gauke’s Jahrbuch ’82, Hann. Münden, Dezember 1981.
1982 GERÄUSCHNARBEN am Himmel. – Kaspar Hauser. Das Kind Europas, Halbjahresschrift für menschengemäße Kultur, Heft Nr. 1 «Individuum und Staat», Zürich, 11. Januar 1982.
1983 SEPTEMBER, die Türme. – Kaspar Hauser Heft 4 («Wider die Trägheit des Herzens»), Zürich, 16. September 1983.
1990 EZRA; ZIELLOS geh; BIRKENVÖGEL hellen den Himmel; HIER wo einbricht; KEIN LIED noch; SCHRITT UND SCHRIFT. – Individualität Nr. 25, März 1990.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Rezensionen

1984 Bücher über Kaspar Hauser. – Kaspar Hauser, Band 5 («SCHWEIZ?»), Zürich, März 1984.
1985 Georg Friedrich Daumers letztes Buch über Kaspar Hauser. – Kaspar Hauser, Band 7, Zürich, März 1985.
Karlhans Kluncker: Georg Friedrich Daumer, Leben Und Werk;Jürgen Serke: Das Neue Exil, Die Verbannten Dichter; Andrej Tarkowskij: Die Versiegelte Zeit; A. N. Afanasjew: Russische Volksmärchen. – Kaspar Hauser, Band 8 («Gegendarstellung»), Zürich, 25. Oktober 1985.
1987 Bashô: Auf Schmalen Pfaden durchs Hinterland, JosephBrodsky: Erinnerungen an Leningrad). – Individualität, Nr. 14, Juni 1987.
Notizbuch (darin Buchbesprechungen von Erich Schmid: Verhör und Tod in Winterthur; Ingo Müller: Furchtbare Juristen; Johannes Bobrowski: Gesammelte Werke). – Individualität, Nr. 15, September 1987.
Andrej Tarkowskij: Die Versiegelte Zeit und Opfer; Andrej Belyj: Ich, ein Symbolist und Im Reich Der Schatten; Andrey Bely – Spirit Of Symbolism, ed. by John E. Malmstad; Norberto Fuentes: Ernest Hemingway – Die Jahre in Kuba. – Individualität, Nr. 16, Dezember 1987.
1988 Jürgen Serke: Böhmische Dörfer; Michail Gorbatschow: Was ich wirklich will; Christian Schmidt-Häuer/Mária Huber: Russlands zweite Revolution; Friedrich Hitzer (Hg.): Zeitzeichen aus der Ferne; Bremer Bibel; Andrej Tarkowskij: Hoffmanniana. – Individualität, Nr. 18, Juni 1988.
Vladimir Solov’ev: Der Sinn der Liebe; Georg Friedrich Daumer: Pan und Madonna; Margot Seidel: Novalis. – Individualität, Nr. 19, September 1988.
Alexander Grossman: Nur das Gewissen. Carl Lutz und seine Budapester Aktion; Pavel Florenskij: Die Ikonostase; Franz Baermann Steiner: Fluchtvergnüglichkeit; C.F. Meyer: Sämtliche Werke I. – Individualität, Nr. 20, Dezember 1988.
1989 David Jones: Anathemata; Claude Simon: Die Einladung; Wim Wenders: Die Logik der Bilder; Christoph Lindenberg: Rudolf Steiner. Eine Chronik. – Individualität, Nr. 21, März 1989.
Philippe Jaccottet: Gedichte, Der Spaziergang unter den Bäumen, Elemente eines Traums; Ossip Mandelstam: Im Luftgrab, Der Stein; Joseph Brodsky: Flucht aus Byzanz). – Individualität, Nr. 22, Juni 1989.
Joseph Brodsky: Römische Elegien und andere Gedichte; H.-P. Burmeister (u.a.; Hg.): Mitteleuropa – Traum oder Trauma?; Volker Braun: Annatomie; Heinz Czechowski: Sanft gehen wie Tiere die Berge neben dem Fluss; Michael Hameburger: Witterungen, Jacques Roubaud: Traktat vom Licht; Christoph Ransmayr: Die Letzte Welt; John Berger: Spiel mir ein Lied. – Individualität, Nr. 23, September 1989.
Juri Rost: Ein Blick in meine Sowjetunion; Andrej Tarkowskij: Martyrolog; Bücher aus dem Oberbaum Verlag; Marina Zwetajewa: Ausgewählte Werke in 3 Bänden;Fritz Mierau (Hg.): Russen in Berlin. – Individualität, Nr. 24, Dezember 1989.
1990 Andrej Sinjawskij: Der Traum vom Neuen Menschen; Karl-Martin Dietz: Metamorphosen des Geistes. – Individualität, Nr. 25, März 1990.
Eleonore Frey: Notstand; Axel Reitel: Das Glück in Mäusebach; Hans-Jost Frey: Unterbrechungen; Pavel Florenskij: Die umgekehrte Perspektive. – Individualität, Nr. 26, Juni 1990.
M. Gerschenson / W. Iwanow: Briefwechsel zwischen zwei Zimmerwinkeln; Vincent van Gogh: Lebensbilder, Lebenszeichen; Klaus Wagenbach: Franz Kafka – Bilder aus seinem Leben; Joseph Campbell: Die Kraft der Mythen. – Individualität, Nr. 27, September 1990.
Peter Handke: Noch einmal für Thukydides; Wegzeichen, Athenaeum; Walker Evans: Amerika. – Individualität, Nr. 28, Dezember 1990.
1992 Unsere Geschichte. Rezension von Wolfgang Koeppen: Jakob Littners Aufzeichnungen aus einem Erdloch. – die Drei, 12, Dezember 1992.
1993 Trümmer. Rezension von Heinrich Böll: Der Engel schwieg. – die Drei 1, Januar 1993.
Ein Kompendium des Nichtwissens. Rezension von Zdeněk Váňa: Mythologie und Götterwelt der slawischen Völker. – «Info3» Februar 1993.
Die Leiden des Antichrist. Rezension von Friedrich Gorenstein: Psalm. – Neue Zürcher Zeitung, Nr.48, Literaturbeilage, 27./28. Februar 1993.
Kurzrezension von Andrej Belyj: Geheime Aufzeichnungen. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 116, 22./23. Mai 1993.
Der göttliche Zeuge. Rezension von Friedrich Gorenstein: Psalm. – die Drei 6, Juni 1993.
Venus und Mars. Zu den ersten Bänden einer neuen Bulgakow-Werkausgabe. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 163, 17./18. Juli 1993.
Brief an die Nachgeborenen. Pawel Florenskis Erinnerungen «Meinen Kindern». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 174, 30. Juli 1993. – Nachdruck im Prospekt des KONTEXTverlags: Pawel Florenski: Werke in zehn Lieferungen. Der Editionsplan. Dezember 1993.
Symbolistische Notizen. Rezension von Andrej Belyj: Geheime Aufzeichnungen. – die Drei 9, September 1993.
Kafka à la russe? Kurzrezension von Vladimir Makanin: Der Weg. – Neue Zürcher Zeitung, Nr.217, 18./19. September 1993.
1994 In den Trümmern einer Epoche. Ryszard Kapuścińskis sowjetische Streifzüge «Imperium». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 5, 7. Januar 1994.
Marina Zwetajewa – Im Wort besiegelt. Sammelrezension verschiedener Briefbände von Zwetajewa. – die Drei 2, Februar 1994.
Selbstbildnis des Autors mit drei Jahren. Andrej Belyjs frühe Bewusstseinsprosa «Kotik Letajew». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 100, 30. April/1. Mai 1994.
Aus einem seelischen Notstandsgebiet. Swetlana Alexijewitschs Geschichten russischer Selbstmörder. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 185, 11. August 1994
Aitmatows verblasene Wolke. Kurzrezension von Tschingis Aitmatow: Die weiße Wolke des Tschinggis Chan. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 211, 10./11. September 1994
Ein Feuerbrand. Rezension von D. Mereschkowskij, W. Rosanow, M. Woloschina, M. Woloschin: Der letzte Heilige. – die Drei, Nr. 12, Dezember 1994.
1995 Dichter ohne Schreibtisch. «Armenien, Armenien!» – Ossip Mandelstam auf Reisen. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 53, 4./5. März 1995.
Ajgi – weiß auf schwarz. Kurzrezension von uecker/Ajgi – der: dort. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 168, 22./23. Juli 1995.
Zersplitterte Geschichte. Baltische Reise: Verena Dohrn sucht Spuren. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 174, 29./30. Juli 1995.
Faust und Margarete. Zu den neuen Bänden der Bulgakow-Ausgabe. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 203, 2./3. September 1995.
Mit nichts zu verbinden. Binjamin Wilkomirskis Suche nach seiner Kindheit im KZ. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 265, 14. November 1995.
1996 Träume vom Fremdsein. Lisl Pongers «Xenographische Ansichten». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 8, 11. Januar 1996.
Unscheinbare Dinge. Jan Skácels Prosaband «Das dreizehnte schwarze Pferd». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 28, 3./4. Februar 1996.
Unter die Oberfläche des Jahrhunderts. Der ungarische Erzähler Tibor Déry. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 101, 2. Mai 1996.
Ein europäischer Geschichtsstrom. Inge Moraths Donau-Bildband. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 109, 11./12. Mai 1996.
Unerwünscht und unbekannt. Europas größte Minderheit – zwei Bücher über die Roma. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 163, 16. Juli 1996.
Zwiesprache für Ingeborg. Ein Text aus dem Nachlass von Christine Lavant. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 226, 28./29. September 1996.
1997 Das leere Blatt. Sepp Malls neue Prosa «Brüder». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 8, 11./12. Januar 1997.
Versnotizen eines Lebens. Der slowenische Dichter Edvard Kocbek. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 12, 16. Januar 1997.
Menschen im Krieg. Taboris Romanerstling «Das Opfer». – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 147, 28./29. Juni 1997.
Ein Gleichgewichtskünstler. Andrej Belyj: «Symbolismus – Anthroposophie. Ein Weg». – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 21/22, 17. August 1997.
1998 Ich in Anführungszeichen. Christine Lavants Briefe einer beschworenen Freundschaft. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 7, 10./11. Januar 1998.
Erde begraben. Swetlana Alexijewitschs Tschernobyler Chronik. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 10, 14. Januar 1998.
Ein Wissenschaftskünstler. Pawel Florenskij: Leben und Denken. – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 4, 25. Januar 1998.
Von innen nach außen. Hella Wiesberger: Rudolf Steiners esoterische Lehrtätigkeit. – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 12, 22. März 1998.
Herrscher und Hofnarr. Zum Abschluss der Bulgakow-Werkausgabe. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 112, 16./17. Mai 1998.
Europa entgegen. Alexander von Schelting über das russische Geschichtsdenken. Neue Zürcher Zeitung, Nr. 193, 22./23. August 1998.
Geringfügige Verschiebungen. Sepp Malls zweiter Gedichtband. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 230, 5. Oktober 1998.
«Nur das Werdende bin ich selber». Eine Ausstellung und Publikationen zu Conrad Ferdinand Meyers 100. Todestag. – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 48, 29. November 1998.
Der eingefleischte Vater. Reinhard P. Grubers Scheinentwicklungsroman Im Namen des Vaters. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 300, 28. Dezember 1998. – Nachdruck in: Reinhard P. Gruber. Dossier, Bd. 30. Hrsg. von Daniela Bartens und Gerhard Fuchs. Literaturverlag Droschl, Graz – Wien 2011.
1999 Richtungen. George Taboris früher Roman Gefährten zur linken Hand. Neue Zürcher Zeitung, Nr. 191, 19. August 1999.
2000 Kraft des Wortes. Menyhért Lakatos’ Märchenschöpfungen. – Neue Zürcher Zeitung, Nr. 6, 8./9. Januar 2000.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Features, Vorträge, Aufführungen

1969 Atlantis. Theaterstück, aufgeführt durch den Seminartheaterclub Küsnacht (Regie Nicolas Zbinden, mit Silvia Kübler, Christian Altorfer und Alois Kürsteiner), Premiere am 19.11.1969 in Küsnacht (weitere Aufführungen da, in Wetzikon und an der Kantonsschule Freudenberg in Zürich).
1989 Die Transparenz des Asphalts. Vier Poetik-Vorträge im Rahmen einer Tagung der Freien Pädagogischen Vereinigung in Trubschachen, 9.–12. Oktober 1989.
1996 Das Auffinden des Noumens in den Phänomenen oder Das Gewahrwerden der Idee in der Wirklichkeit. Pavel Florenskij und Rudolf Steiner. – Vortrag anlässlich eines Florenskij-Symposions in Neudietendorf bei Erfurt. 24. Februar 1996.
1998 Symbolismus – Anthroposophie: Ein Weg. Über Andrej Belyj. – Radio-Feature in der Reihe »Profile«, Südwestfunk, S2 Kultur, 24. Mai 1998.
Der zerbrochene Ring. Zur Wirklichkeit des Symbols. – Eröffnungsvortrag am 12. Juni 1998 zum Symposion «Symbol – die Suche nach dem Spirituellen in der sinnlichen Erscheinung» innerhalb der Sofia Gubaidulina gewidmeten Musik- und Kulturfesttage am Goetheanum, Dornach, 10.–14. Juni 1998.
Einkleidung des Unsichtbaren. Gennadij Ajgi – ein tschuwaschischer Dichter in russischer Sprache. – Radio-Feature in der Reihe «Profile», Südwestrundfunk (SWR2), 29. November 1998.
1999 «Aller Geistesprozess ist ein Befreiungsprozess». Der Mensch Rudolf Steiner. – Radio-Feature in der Reihe «Sonntag um Sechs», Südwestrundfunk (SWR2), 12. September 1999.
2002 Rebell in Christo. Der norwegische Schriftsteller und Dichter Jens Bjørneboe. – Radio-Feature in der Reihe «Profile», Südwestrundfunk (SWR2), 26. Mai 2002.
1992 Unsere Geschichte. Rezension von Wolfgang Koeppen: Jakob Littners Aufzeichnungen aus einem Erdloch. – die Drei, 12, Dezember 1992.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Interviews, Gespräche

1983 «Ich hab’ mich immer als der Einzelne empfunden». Gespräch mit dem Kaspar-Hauser-Forscher Hermann Pies (zusammen mit Jonathan Stauffer). – Kaspar Hauser, Nr. 4, September 1983
1985 Ehe die Nacht kommt. Gespräch mit D. E. Sattler. – Kaspar Hauser, Band 7, Zürich, März 1985.
1986 Ohn’ Echo. Gespräch mit Swetlana Geier (zusammen mit Jonathan Stauffer). – Individualität, Nr. 12, Dezember 1986.
1988 Das Wahrnehmen einer Bewegung. Gespräch mit Wim Wenders. – Individualität, Nr. 19, September 1988. Auch in: Wim Wenders: The Act Of Seeing, Texte und Gespräche. – Verlag der Autoren / deutsches filmmuseum frankfurt am main (Filmbibliothek); Frankfurt am Main 1992.
Widerstand und Überleben im Konzentrationslager. Gespräch mit Anatolij Korjagin und Richard Glazar (zusammen mit Irena Breźna). – Individualität, Nr. 20, Dezember 1988.
1989 Gespräch mit György Konrád. – Individualität, Nr. 24, Dezember 1989.
1994 Poesie der Bruderschaft. Gespräch mit Gennadij Ajgi über die Kunst des Widerstands. Begegnungen in Moskau (IV). – die Drei 7/8, Juli/August 1994. – Nachdruck: Baum in umzweifeltem Gelände. Gespräch mit Gennadij Ajgi. In: Gennadij Ajgi: Blätter in den Wind. Gespräche, Reden, Essays. Ausgewählte Werke Bd. II. – edition per procura, Wien–Lana 1998.
2000 Auf dem unendlichen Weg zum Anderen. Gespräch mit der Übersetzerin Swetlana Geier. – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 14, 2. April 2000. – Nachdruck: On the Endless Path to the Other. A Conversation with Svetlana Geier. – Newsletter of the Literary Arts and Humanities Section of the School for Spiritual Science in North America. Vol. 5, No. 1, March 2002 (Übersetzung von Douglas Miller). – Nachdruck: A másik emberhez vezetö végtelen úton. Beszélgetés Szvetlana Geier fordítóval. – Úi impulzus. A Magyar Antropozófiai társaság lapja, Dezember 2002. 13. Évfolyam 5 (Übersetzung von Ágnes Kellner).
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Übersetzungen

Übersetzte Bücher

1987 Erik Fosnes Hansen: Falkenturm, Roman (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Urachhaus Verlag, Stuttgart November 1987. – Neuausgabe: Kiepenheuer & Witsch Verlag (KiWi 406), Köln April 1987 (in Zusammenarbeit mit dem Autor revidiert von Kerstin Gleba).
1988 Peter Normann Waage: Der unsichtbare Kontinent. Wladimir Solowjow – der Denker Europas (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart Juni 1988.
1995 Wendell Berry: Erinnern,Roman (Übersetzung aus dem Amerikanischen). – edition tertium, Ostfildern Oktober 1995.
1996 Dan Lindholm: Woher kommen wir – Wohin gehen wir? Fragen nach wiederholten Erdenleben (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Verlag Freies Geistesleben (falter 24), Stuttgart Dezember 1996.
2002 Karl Brodersen: Lernen durch das Kind. Von Sinn und Kunst der Erziehung. Mit einem Lebensbild des Autors von Peter Normann Waage (Übersetzung aus dem Norwegischen und Anmerkungen). – Pforte Verlag, Dornach, 2002.
2004 André Bjerke: Das Ärgernis Rudolf Steiner. Ein autobiographisches Fragment. Mit einer Vorbemerkung von Peter Normann Waage (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Pforte Verlag (Reihe entwürfe 03), Dornach 2004.
Peter Normann Waage: Islam und die moderne Welt (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Pforte Verlag (Reihe entwürfe 01), Dornach, 2004.
2005 Kaj Skagen: Der Baum des Lebens. Legenden (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Pforte Verlag, Dornach, 2005.
2007 Jens Bjørneboe: Der Mensch ist unsichtbar. Anstiftung zu Verrat und Freiheit, Essays (Auswahl, Übersetzung, Nachwort und Anhang). – Pforte Verlag, Dornach, 2007.
2009 Leif Hovelsen: Durch die Mauern. Wege zur Versöhnung (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Type and Print Verlag, Nürnberg, 2009.
2013 Thomas Hylland Eriksen: Mensch und Müll. Die Kehrseite des Konsums (Übersetzung aus dem Norwegischen). Futurum Verlag, Basel, 2013.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Übersetzte Zeitschriftenbeiträge

1975 gary snyder: vier gedichte für robin (einst in siuslaw forest; eine frühlingsnacht in shokoku-ji; ein herbstmorgen in shokoku-ji; dezember in yase), Übersetzung aus dem Amerikanischen. – DOCH Nr. 6, SUNEBLUEME VERLAG, Küsnacht, Juli 1975.
1982 Kaj Skagen: Der Straßenkrieg beginnt, Essay; Kaj Skagen: Die permanente Evolution, Essay; Peter Normann Waage: Die atomisierte Verantwortung, Essay (Übersetzungen aus dem Norwegischen). – Kaspar Hauser. Das Kind Europas, Halbjahresschrift für menschengemäße Kultur, Heft Nr. 1 «Individuum und Staat», Zürich, 11. Januar 1982.
Kaj Skagen: Wege, Essay;Peter Normann Waage: Russland und Westeuropa, Essay; Karl Brodersen: Rudolf Steiner, Dreigliederung und die soziale Frage der Gegenwart, Essay; Peter Normann Waage: Der europäische Weg, Essay (Übersetzungen aus dem Norwegischen, zusammen mit Will Ackermann). – Kaspar Hauser, Heft Nr. 2 («Der europäische Weg»), Zürich, September 1982.
1983 Kaj Skagen: Der Sozialismus der Armut und die Armut des Sozialismus, Essay; Peter Normann Waage: Russlands Denker und Dichter Wladimir Solowjew – Vorbote einer neuen Geistigkeit, Vortrag (Übersetzungen aus dem Norwegischen). – Kaspar Hauser, Heft 3 («Zwischen Verzweiflung und Utopie»), Zürich, 19. März 1983.
Jens Bjørneboe: Der gute Schüler, Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Kaspar Hauser Heft 4 («Wider die Trägheit des Herzens»), Zürich, 16. September 1983. – Nachdruck in: Stufen, Schulzeitschrift der Rudolf Steiner-Schule Salzburg, Nr. 2, November 1996.
1984 Peter Normann Waage: Wissenschaft und Menschenwürde, Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen. – Kaspar Hauser Band 5 («SCHWEIZ?»), Zürich, März 1984.
«denn es ist bequemer, mit den Wölfen zu heulen». Gespräch mit Doris Lessing, geführt von Peter Normann Waage; Kaj Skagen: Von den Kreuzwegen der Heimatlosigkeit. Ein Fragment, Essay (Übersetzungen aus dem Norwegischen). – Kaspar Hauser. Europäische Halbjahresschrift, Band 6, 18. September 1984.
1985 Kaj Skagen: Im 20. Jahrhundert leben, Essay; Jens Bjørneboe: Hemingway und die Tiere, Essay;Peter Normann Waage: Notizen zu Amerika, Essay (Übersetzungen aus dem Norwegischen); Der Welt in die Augen sehen. Saul Bellow im Gespräch mit Peter Normann Waage und John Michael Hudtwalcker (Übersetzung aus dem Norwegischen, zusammen mit Willi Ackermann); Mihajlo Mihajlov: Die Rückkehr des Großinquisitors, Essay (Übersetzung aus dem Amerikanischen, zusammen mit Timothy Koelliker). – Kaspar Hauser Band 8 («Gegendarstellung»), Zürich, 25. Oktober 1985.
1986 Peter Normann Waage: Henrik Ibsen und Kaiser Julian der Abtrünnige, Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität. Europäische Vierteljahresschrift, Heft 9, Zürich/Stuttgart, Frühjahr 1986.
Karl Milton Hartveit: Morgenröte oder Geisterstunde? Geschichte und Ideologie der New Age-Bewegung, Essay; Peter Normann Waage: Begegnungen mit Russland (I), Essay (Übersetzungen aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 10, Juni 1986.
Peter Normann Waage: Begegnungen mit Russland (II), Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 11, September 1986
Peter Normann Waage: Begegnungen mit Russland (Schluss), Essay(Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 12, Dezember 1986.
1987 Peter Normann Waage: Sophia als Schönheit. Wladimir Solowjows Ästhetik, Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 16, Dezember 1987.
1988 Jens Bjørneboe: Sozialismus und Meinungsfreiheit, Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 17, März 1988.
Andrej Bjerke: Das Ärgernis Rudolf Steiner. Ein persönlicher Bericht (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 18, Juni 1988.
Jens Bjørneboe: Der Verräter, Essay (Übersetzung aus dem Norwegischen. – Individualität Nr. 19, September 1988.
«Nur das zählt, was ich wirklich bin«. Gespräch mit Kaj Skagen / Von Peter Normann Waage (Übersetzung aus dem Norwegischen). – «Info3»-Extra, Frankfurt am Main 4, Winter 1988.
1989 Helge Salemonsen: Die Crux des Denkens, Essay(Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 21, März 1989.
John Berger: Ein Haufen Scheiße, Essay (Übersetzung aus dem Englischen, mit Hinweisen von Silvia Kübler); Peter Normann Waage: Allah und die Robben, Artikel (Übersetzung aus dem Norwegischen); Karl Milton Hartveit: Im Grenzgebiet des Bewusstseins. Emanuel Swedenborg – Vorläufer des «New Age«? (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Individualität Nr. 22, Juni 1989.
1990 Kaj Skagen: Sechsundzwanzig Thesen für Europa, Übersetzung aus dem Norwegischen. – Individualität Nr. 26, Juni 1990.
1991 Peter Normann Waage: Wenn Kulturen kollidieren. Islam und Europa – Das Phänomen Salman Rushdie (Übersetzung aus dem Norwegischen). –Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart Februar 1991.
Kaj Skagen: Arktische Dadaisten auf der Insel der Seligen. Basarows Kinder (Übersetzung aus dem Norwegischen). die horen, Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik, Nr. 163 (3/ Hannover, Oktober 1991).
1998 Karl Brodersen: Die Rolle des Alters im Lebenslauf (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe, Nr. 120; Dornach 1998.
1999 Peter Normann Waage: Im Mittelpunkt der Mensch. Ein essayistisches Interview mit Michail Gorbatschow (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 1/2, 3. Januar 1999.
Peter Normann Waage: Kultur und Einöde. Norwegische Reflexionen über die Fährnisse mit dem Troll (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 7, 14. Februar 1999.
Peter Normann Waage: Dialog zwischen den Kulturen. Begegnung mit dem russischen Philosophen Grigorij Pomeranz (Übersetzung aus dem Norwegischen). Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 27, 4. Juli 1999.
2004 Peter Normann Waage: Die Krise des Islam. Ein Rückblick in die Gegenwart (Übersetzung aus dem Norwegischen; Vorabdruck aus Islam und die moderne Welt). – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 39, 2004.
2006 Peter Normann Waage: Die multikulturelle Chance (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 8, 17. 2. 2006.
Peter Normann Waage: Wenn sich eine Nation zersetzt … (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 21, 19. 5. 2006.
Peter Normann Waage: Individuen auf beiden Seiten. Islam in Europa – Europa im Islam (Übersetzung aus dem Norwegischen). – Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie, Nr. 22, 26. 5. 2006.
2007 Jens Bjørneboe: Der Mensch ist unsichtbar. Eine Rede an Abiturienten. Auszug aus Der Mensch ist unsichtbar. – marcstein Nr. 13/2007.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts

 

Herausgaben

2000 Marina Zwetajewa: Begegnungen mit Maximilian Woloschin, Andrej Belyj und Rudolf Steiner. Aus dem Russischen von Ilma Rakusa und Rolf-Dietrich Keil. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Taja Gut. – Verlag Die Pforte, Dornach 2000.
2003 Rudolf Steiner: Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung. GA 2. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 8., durchgesehene Auflage 2003.
Andrej Belyj: Glossolalie. Poem über den Laut / Glossolalia. A Poem About Sound / Glossolaliå. Poqma o zvuk. Russische Originalfassung mit deutscher und englischer Übersetzung. Aus dem Russischen von Maka Kandelaki / Translated from the Russian by Thomas R. Beyer, Jr. mit Anmerkungen und einer Einführung von / With Notes and an Introduction by Thomas R. Beyer, Jr. Herausgegeben von / Edited by Taja Gut. – Pforte Verlag, Dornach 2003.
Rudolf Steiner: Theosophie. GA 9. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 32., durchgesehene Auflage 2003.
Rudolf Steiner: Das Wesen des Menschen. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Taja Gut. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2003.
2004 Rudolf Steiner: Meditationen für Tag und Jahr. Herausgegeben und mit Einleitung und Kommentaren von Taja Gut. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2004.
Rudolf Steiner: Anthroposophie. Ein Erkenntnisweg in 185 Stationen. Anthroposophische Leitsätze. Herausgegeben und mit Einleitung und Kommentaren von Taja Gut. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2004.
Rudolf Steiner: Ein Weg zur Selbsterkenntnis des Menschen. In acht Meditationen. GA 16. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 8., durchgesehene Auflage 2004.
Rudolf Steiner: Ich bin. Meditationen für den Alltag. Herausgegeben und mit Einleitung und Kommentaren von Taja Gut. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2004.
2005 Rudolf Steiner: Beten mit Kindern. Herausgegeben und mit Einleitung und Kommentaren von Taja Gut. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2005.
Die wundersame Welt der Opal Whiteley. Tagebuch eines sehenden Herzens. Mit einem Nachwort von Stephen H. Williamson. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Christa Schuenke. Herausgegeben, mit editorische Notiz und Bibliografie von Taja Gut. – Pforte Verlag, Dornach, 2005.
Rudolf Steiner: Mitten im Leben. Meditationen für Verstorbene. Herausgegeben und mit Einleitung und Kommentaren von Taja Gut. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2005.
2006 Peter Normann Waage: Eine herausfordernde Begegnung. Schmuel Hugo Bergman und Rudolf Steiner. Herausgegeben, mit einem Anhang von Taja Gut. – Pforte Verlag, Dornach, 2006.
2007 Rudolf Steiner: Das Geheimnis der menschlichen Temperamente (Redaktion, Nachwort und Anhang). – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, Oktober 2007.
2008 Rudolf Steiner: Reinkarnation und Karma. Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2008.
2009 Rudolf Steiner: Lichtwesen Schmetterling. Mit einer Einführung von Wilhelm Hoerner. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach, 2009.
Andrej Sinjawskij: Eine Stimme im Chor. Die Werke des Abram Terz Band II. Aus dem Russischen von Swetlana Geier. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Taja Gut. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2009.
2010 Rudolf Steiner: Stichwort Epidemien. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach (Spirituelle Perspektiven 1), 2010.
Rudolf Steiner: Stichwort Angst. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach (Spirituelle Perspektiven 2), 2010.
Rudolf Steiner: Stichwort Meditation. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach (Spirituelle Perspektiven 3), 2010.
Rudolf Steiner: Stichwort Sexualität. – Rudolf Steiner Verlag, Dornach (Spirituelle Perspektiven 6), 2010.
2011 Andrej Belyj: Verwandeln des Lebens. Erinnerungen an Rudolf Steiner. Aus dem Russischen von Swetlana Geier. Mit einem Nachwort von Wenzel Michael Götte. – Futurum Verlag, Basel, 2011.
2012 Rudolf Steiner: Stichwort Gehirn. Futurum Verlag (Spirituelle Perspektiven), Basel, 2012.
Pfeil_aufwärts nach oben Pfeil_aufwärts